Test kompakt-Archiv

»Power Center«-Felle von Evans

»Power Center«-Felle von Evans
»Power Center«-Felle von Evans

Der amerikanische Hersteller Evans kommt aktuell mit der neuen »Power Center«-Fellserie auf den Markt, die in Größen von 8˝ bis 18˝ angeboten wird. Die Felle sind in Clear erhältlich und auf der Innenseite mit einem aus einer dünnen Metallfolie gestanzten, runden Verstärkungspunkt versehen, der wie bei den EC-Serien von Evans nach einem speziellen Muster geschlitzt ist. Der Punkt dämpft die Obertöne ab und macht den Ton der Trommel runder, während er gleichzeitig den Aufschlag des Stocks auf dem Fell verstärkt. Eine weitere Besonderheit der »Power Center«-Felle besteht in der Folienstärke, die in den Größen von 8˝ bis 13˝ 0,25 mm Stärke und von 14˝ bis 18˝ Fellgröße 0,3 mm beträgt. Auf unterschiedlichen Toms (Maple-, Birkenkessel) konnte ich folgende Klangmerkmale feststellen: Der Sound bekommt einen satten und vollmundigen Charakter, der Aufschlag wird kräftiger bzw. deutlicher – aber nicht spitz oder knackig, sondern eher rund und fett. Insgesamt tendiert der Tomsound mit den »Power Center«- Fellen in Richtung Vintage, was nicht verwunderlich ist, erinnern die Felle doch an Remos »CS Black«- bzw. »Clear Dot«-Versionen, die einen wesentlichen Bestandteil des Siebzigerjahre- Rocksounds bildeten. Die »Power Center«-Felle sind – wie von Evans gewohnt – sauber verarbeitet und mit einem exakt gerundeten Kragen ausgestattet, der sich perfekt an die Kesselgratung anschmiegt. Aufgrund des aufgeklebten »Power Centers« verbessert sich natürlich auch die Haltbarkeit.

PREISE

(UVP): Evans »Power Center«-Felle:
10˝ 19,95 €
12˝ 21,80 €
14˝ 23,95 €
16˝ 27,50 €
Vertrieb: Meinl (www.meinldistribution.com, www.evansdrumheads.com)


Splashes aus drums&percussion September/Oktober 2010