Gewinner des Europäischen Burghauser Nachwuchs-Jazzpreises

Wieder einmal wurde das Finale des mittlerweile 4. Burghauser Nachwuchs-Jazzpreises zu einem Krimi der Extraklasse.
Das Burghauser Publikum unterstützte im bis auf den letzten Platz belegten Stadtsaal die fünf Finalisten Harmzone, MiR, Olaf Lind Quartet (Deutschland/Frankreich/Island), Raphael Jost &  Band (Schweiz) und Red Balloon (Deutschland/Österreich/Russland) mit tosendem Applaus. Der hochkarätigen Jury fiel die Entscheidung überaus schwer. Sie entschied sich für die elfköpfige Gruppe Red Balloon um Saxophonist und Komponist Malte Schiller. Als Begründung nannte die Jury: »Die Jury würdigte bei dieser Band die komplexen und geistvollen Kompositionen, in denen die zeitgenössische Klangvielfalt des Jazz auf anspruchsvolle und unterhaltsame Weise eine Form fanden. Besonders der Einsatz der Bläserstimmen und die vielen Überraschungsmomente der Stücke, aber auch herausragende solistische Leistungen machten den Auftritt dieser Band zum Ereignis.«
Knapp dahinter auf dem zweiten Platz landete das Quartett Harmzone aus Tübingen, bei dem vor allem das kompakte Ensemblespiel und die feine Abstimmung der Klangfarben beeindruckte, auf dem zweiten Platz. Das unkonventionelle und mit frischen Ideen begeisternde Pianotrio MiR aus Dresden wurde Dritter. Begeistert vom Publikum gefeiert wurde der junge Schweizer Sänger und Pianist Raphael Jost. Die Jury verlieh ihm den mit 1000 € dotierten Solistenpreis. »Damit wollen wir auch auf die große Zukunftsperspektive dieses Ausnahmetalents hinweisen«, betonte Jurysprecher Joe Viera. Die fünfte Band, die aus den 93 Bewerbungen den Sprung ins Finale geschafft hatte, war das Olaf Lind Quartet. Ihr Konzept mit zwei Saxophonisten fand beim fachkundigen Publikum großen Anklang. »Wir sind begeistert über die rege Teilnahme sowohl beim den Musikern als auch beim Publikum und freuen uns schon auf das nächste Jahr, wenn am 12. März 2013 der Jazz-Krimi in die 5. Runde geht«, sagen die Veranstalter einstimmig.
www.b-jazz.com 
Zur Übersicht

Unsere Magazine

STEREO

STEREO | Magazin für HiFi, High End & Musik. Für 7,50 Euro am Kiosk. Durchblättern!

Fono Forum

Fono Forum | Magazin für Klassik, Jazz und HiFi. Für 10,80 Euro am Kiosk. Durchblättern!

drums&percussion

Was Drummer bewegt. Für 7,50 Euro am Kiosk. Durchblättern!

Event Map

Sie suchen Konzerte oder Workshops in Ihrer Umgebung? Veranstaltungen in Ihrem Raum finden Sie jetzt ganz einfach mit unserer Event Map.

Zur Event Map

Anzeige

drums&percussion-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote gibt's im drums&percussion-Newsletter.

Jetzt registrieren